Die Zerstörung der Regenwälder am Amazonas

Es gibt viele Ursachen der Regenwaldvernichtung. Dazu gehören der Holzraubbau, Rinderfarmen, die Ausbeutung von Bodenschätzen sowie agroindustrielle Großprojekte wie Sojaanbau. Es besteht die große Gefahr, daß in den kommenden Jahren weitere Regenwaldgebiete dem „Agro-Dieselhunger“ auf der Welt zum Opfer fallen. Es gibt aber auch die Zerstörung der Wälder auf Grund von Armut. Menschen in Not und auf der Suche nach Nahrung betreiben Wanderfeldbau und brennen Waldstücke nieder. Sie benötigen Platz für den Anbau von Manjok, Reis und Bohnen. Wenn der Boden ausgelaugt ist, wird das nächste Stück „brandgerodet“. Ein Teufelskreislauf. Wir alle wissen: Der Erhalt der Rengenwälder auf der Erde ist einer der wichtigsten Beiträge zum Klimaschutz. Es ist höchste Zeit, daraus die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.