Wer unterstützt POEMA?

Häufig sind es Schulen, die POEMA unterstützen, indem sie längerfristige Aktionen machen, Feste, Konzerte, Marktstände organisieren und POEMA gezielt in den Unterricht einbauen. Stellvertretend seien genannt:

Eine-Welt-Läden spenden für POEMA und machen Info-Veranstaltungen über die Regenwälder Amazoniens und die Situation der Menschen die in den Wäldern leben. Genannt seien die Weltläden in Ludwigsburg, Schwaigern, Beilstein und Schorndorf.

Beschäftigte der Uni-Kliniken Tübingen lassen sich monatlich einen kleinen Geldbetrag abbuchen. Außerdem veranstaltet der Personalrat jedes Jahr ein Theaterfest, dessen Überschuß an POEMA geht. Damit werden Einrichtungen zur Gesundheitsvorsorge in Indianerreservaten finanziert.

Die Stadtwerke Waiblingen unterstützen regelmäßig Trinkwasser-Projekte von POEMA.

Es sind vor allem viele EinzelspenderInnen, die die POEMA-Arbeit ermöglichen. Viele von ihnen sind schon jahrelang dabei. Die Zahl der Mitglieder und Fördermitglieder erhöht sich langsam aber stetig und immer mehr ältere Menschen wollen keine Geschenke mehr bei runden Geburtstagen und bitten ihre Gäste das Geld lieber POEMA zu spenden.